Autismuszentrum Waltrop-Unterlippe

Sicherheit und Orientierung in angepasster Umgebung

Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung finden im Autismuszentrum Waltrop-Unterlippe ein ihnen angepasstes Umfeld sowie individuelle Förderung.
Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung fühlen, denken, kommunizieren und handeln in ihrer ganz eigenen Weise. Die Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Autismus zu begleiten und zu fördern.

In Waltrop gibt es seit 2009 ein Werkstattangebot für Menschen mit einer Autismus-Spektrum-störung. Hier bieten wir die geeignete Umgebung und Anleitung, um Schritte in das Arbeitsleben zu machen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ausgebildet, Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen qualifiziert zu begleiten und zu fördern.
Die ländlich gelegene Einrichtung eröffnet durch ihre gute Raumgestaltung und Ausstattung 24 Menschen viele Möglichkeiten und ausreichend Bewegungsraum.

Eine reizarme Umgebung sowie klare Strukturen und Abläufe sind notwendige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Arbeit. Grundlage des Konzeptes ist der in den 60er Jahren in den Vereinigten Staaten entwickelte TEACCH-Ansatz. Dabei geht es im Wesentlichen darum, Menschen mit Autismus-spektrum-Störung Sicherheit und Orientierung zu bieten. Das Ziel ist, maximale Handlungskompetenz und Selbstständigkeit zu ermöglichen.

Wir informieren Sie gerne.

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen