Bundestagsabgeordneter informiert sich über Quartiersentwicklung

Zu einem Informationsgespräch über den Stand der Entwicklung im Quartier rund um das Matthias-Claudius-Zentrum in Oer-Erkenschwick besuchte MdB Michael Gross, SPD, das Altenwohn- und Pflegeheim.

Zu einem Informationsgespräch über den Stand der Entwicklung im Quartier rund um das Matthias-Claudius-Zentrum in Oer-Erkenschwick besuchte MdB Michael Gross, SPD, das Altenwohn- und Pflegeheim.

Dr. Dietmar Kehlbreier, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Recklinghausen, und Matthias Frieds, Leiter des Altenwohn- und Pflegeheimes, berichteten über die bisherigen Schritte. „Wir sehen uns mit dem Matthias-Claudius-Zentrum im Mittelpunkt eines vielfältigen Wohnumfeldes, das wir mit gestalten möchten“, so Dr. Kehlbreier. „Dafür bringen wir als Diakonie mit unseren vielfältigen Kompetenzen die besten Voraussetzungen mit.“

Michael Groß, Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, sowie wohnungs- und baupolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, hörte mit großem Interesse, dass im Wohnquartier rund um das Zentrum einiges in Bewegung ist. „Dieses Beispiel eines Altenheimes als Motor der Entwicklung eines lebenswerten Wohnumfeldes habe ich so noch nirgenwo wahrgenommen“, so der Abgeordnete. Michael Groß berichtete aus seiner Arbeit, insbesondere über die politischen Überlegungen zur Entwicklung von Wohnquartieren. „Im Moment ist das ein wichtiges politisches Thema. Da ist es gut, wenn ich Informationen direkt vor Ort bekomme.“

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen