Diakonie und TuS Haltern holen Vizemeisterschaft

Mit großen Erwartungen reiste Mittwoch die Fußballmannschaft des Diakonischen Werkes und des TuS Haltern am See nach Münster zur Landesmeisterschaft im Fußball der Behinderten Werkstätten. Bereits in den vergangenen zwei Jahren gelang unserer Werkself das Erreichen des Finales, scheiterte jedoch im Endspiel im Neunmeterschießen.

Trainer Thomas Franke und sein Team waren in diesem Jahr erneut Favorit auf den Titel. Bereits das erste Gruppenspiel gegen die Westmann Werkstätten ging an den unsere Kicker. Auch gegen die Wewole Werkstätten in Herne kam das Team gut ins Spiel und gewann mit einem klaren 3:0 Sieg. Das anschließende Match gegen Bethel konnten unsere Hobbykicker mit 2:1 für sich entscheiden. Das letzte Gruppenspiel wurde mit dem Landesmeister von 2017, den GWK Werkstätten aus Köln, ein Treffen auf Augenhöhe und beide Teams hatten nichts zu verschenken. Erst in der zweiten Spielhälfte gelang das 1:0 für uns und damit der Sieg.

Im Halbfinale trafen die Seestädter auf die Alexianer Werkstätten, den Meister von 2016. Trotz frühzeitiger Führung der Alexianer, drehte unsere Mannschaft das Spiel, mit einem Endstand von 2:1.

Zum vierten Mal in Folge stand nun das Team im Endspiel zur Landesmeisterschaft in NRW, der Eintrittskarte zur Deutschen Meisterschaft der Werkstätten im Oktober. Es ging gegen die Freckenhorster Werkstätten. Es gelang jedoch keiner Mannschaft ein Tor zu schießen, sodass wieder ein Neunmeterschießen anstand. Die Freckenhorster hatten jedoch die besseren Nerven an diesem Tag und gewannen damit die Landesmeisterschaft.

Wir gratulieren unserer Mannschaft zur Vizemeisterschaft und freuen uns über den Erfolg!

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen