Landtag besucht. Demokratie in Aktion erleben

Mit Aufmerksamkeit beobachten die Jugendlichen, was im Plenum des Landtages vor sich geht. „Ist das dort Frau Kraft“, fragt einer leise.

Mit 45 jungen Menschen besuchte die Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen den Landtag des Landes NRW in Düsseldorf. Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Andreas Becker, Recklinghausen, konnten die Jugendlichen für ein paar Stunden in das Herz der NRW Demokratie schauen.

Alle Jugendliche sind so genannte unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Sie alle kamen über teils abenteuerliche Wege in unser Land, um hier Sicherheit und Zukunft zu finden. Die Diakonie begleitet die jungen Menschen in Wohngruppen, Wohnungen und auch in Pflegefamilien. In regelmäßigen Abständen treffen sie sich zum Teestuben-Talk. Diese Veranstaltung wurde von Mitarbeitenden ins Leben gerufen und findet regelmäßig statt. „Wir geben Raum zum kennen lernen dieses Landes“, sagt Deniz Özlü, Mitarbeiter der Diakonie und einer der Initiatoren. Themen wie Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Islam und Christentum, was steht im Grundgesetz oder wie verhält man sich in der Begegnung mit der Polizei werden im Teestubentalk mit Ansprechpartnern besprochen. „Wir möchten damit ein Gespräch ermöglichen und die Jugendlichen bei der Integration begleiten“, sagt Deniz Özlü. Der Teestubentalk wird gefördert durch den Kinder- und Jugendförderplan NRW. So war auch der Besuch des Landtages Bestandteil des Teestuben-Talks. Beeindruckt und um viele Informationen reicher traten die jungen Leute die Heimreise nach Recklinghausen an.

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen