Nach Renovierung sicherer und schöner. Arbeiten im Haus Abendsonne beendet.

„Im Herzen von Recklinghausen kann man gut leben“, sagt Dr. Dietmar Kehlbreier, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis Recklinghausen. „Auch, wenn man alt und pflegebedürftig ist. Denn dann gibt es das frisch renovierte Haus Abendsonne.“

Seit 1954 gibt es das Altenwohn- und Pflegeheim mitten in Recklinghausen. Immer wieder ist es umgebaut und renoviert worden. In den letzten Monaten hat es eine weitere umfangreiche Renovierung gegeben. Dabei wurde die Brandschutzanlage komplett auf Vollschutz ausgebaut. Das heißt, jeder Raum wird mittels Rauchmelder überwacht. Die komplette Beleuchtung wurde erneuert. Besonders für demenziell erkrankte Bewohnerinnen/Bewohner ist die Sicherheit damit deutlich verbessert worden. Alle Türen und der Bodenbelag auf den Wohnbereichen wurden erneuert. Zusammen mit dem Neuanstrich strahlt das Haus nun wieder Gemütlichkeit aus.

Das Diakonische Werk im Kirchenkreis Recklinghausen hat rund 1 Mio. Euro in die Renovierung investiert. „Ich möchte mich bei allen Bewohnerinnen und Bewohnern, Mitarbeitenden und Handwerker für diese gelungene Renovierung bedanken“, sagt Dietmar Kehlbreier. „Besonders hervorzuheben ist, dass der geplante Zeit- und Kostenrahmen eingehalten wurde. Dafür vielen Dank an alle Beteiligten.“

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen