TFH krempelt die Ärmel hoch. Impfstart am Samstag

„Wir freuen uns, dass der Impfstart so gut gelungen ist“, sagt die Pflegedienstleiterin Linda Schreiber aus dem Theodor-Fliedner-Haus in Herten. Dafür haben sie und ihr Team viel getan: Gespräche geführt, informiert, Dokumente zusammengetragen und ein TFH-Impfzentrum organisiert.

Für Marie Dost, 99, war es eine Selbstverständlichkeit, sich impfen zu lassen. Sie erhielt die Impfung auf ihrem Zimmer. Wolfgang Callies, 82, kam in das „Impfzentrum“, das in den Räumen des Cafè Fliedner eingerichtet war. Auch für ihn war klar, dass er sich impfen ließ. „Ich will nicht krank werden und ich möchte auch nicht, dass die Pfleger*innen krank werden“, sagt er. Linda Schreiber: „Wir haben eine hohe Impfbereitschaft im Haus. Bei den Bewohner*innen und auch bei den Mitarbeitenden.“
Einen anstrengenden Samstag hatten alle diejenigen, die an diesem Tag in der Organisation tätig waren. Und auch das Impfteam um Frau Dr. Hahne und Herrn Dr. Weißbruch. Vielen Dank für den gelungenen Auftakt.

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen