Unbeschwertes Vergnügen im Trampolino.

Spende für die Kinder und die Frauen

Ein großartiges Geschenk für die Frauen aus den Frauenhäusern der Diakonie in Herten und Datteln und ihre Kinder. Jeweils am letzten Freitag des Monats waren sie 2018 zu Gast im Trampolino in Gelsenkirchen.

Dort konnten sie gemeinsam einige unbeschwerte Stunden verbringen, die Kinder konnten sich so richtig austoben. Und zum Abschluss gab es auch noch ein kostenloses Mittagessen für alle.

Die Frauen kommen aus einer  schwierigen Situation. Teilweise über Jahre waren sie der Gewalt durch ihre Männer ausgesetzt. Auch die Kinder haben gelitten.
Mit dem Entschluss in ein Frauenhaus zu gehen, haben die Frauen einen wichtigen Lebensschritt vollzogen. Ziel ist ein selbständiges Leben ohne Gewalt. Dabei werden sie von den Mitarbeiterinnen der Frauenhäuser unterstützt.

In diesem Zusammenhang sind Spenden wie die des Trampolino besonders wertvoll. Aus eigenen Mitteln hätten die Frauen sich einen Besuch nicht leisten können.
Zustande gekommen ist die Spende durch die Vermittlung des Rotary Clubs. Nach einem Vortrag der Leiterin des Frauenhauses, Karin Hester, hat Martin Rinke, Betreiber des Schalker Sportparks, die Möglichkeit des regelmäßigen Besuches eröffnet.

Die Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen, Träger des Frauenhauses, bedankt sich sehr für die Spende. Die Ausflüge haben erheblich zur positiven Wohnatmosphäre in den Häusern beigetragen.

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen