Vonovia und Diakonie. Gemeinsam gegen Wohnungslosigkeit.

Am 18.11.2020 haben das große Wohnungsunternehmen Vonovia und das Diakonische Werk im Kirchenkreis Recklinghausen eine Kooperationsvereinbarung unterschrieben. Ziel ist die schnelle Vermittlung von geeignetem Wohnraum an bisher wohnungslose Menschen.

Bereits zu Beginn des Jahres ist ein erster ehemals Wohnungsloser aus Herten im Rahmen der NRW-Landesinitiative „Endlich ein Zuhause“ in eine Vonovia Wohnung eingezogen.  Laut aktueller Wohnungslosenstatistik des Landes NRW waren im Sommer mehr als 44.000 Menschen ohne eigene Wohnung. „Deswegen ist das erste Ziel der Kooperation die Unterstützung von Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind, um den Wohnungsverlust zu verhindern“, erklärt Dr. Dietmar Kehlbreier, Diakonie Geschäftsführer bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages. „Man kann schnell unverschuldet in solch eine Situation geraten. Gemeinsam mit der Vonovia möchten wir frühzeitig Hilfestellung für gefährdetet Miethaushalte leisten“.
Das zweite Ziel ist eine dauerhafte Wohnungsversorgung. So soll der Zugang zu Wohnraum für Wohnungslose verbessert und Zugangshürden beseitig werden.

Das Wohnungsunternehmen Vonovia ist Teil der Landesinitiative „Endlich ein Zuhause“. In rund zehn weiteren nordrhein-westfälischen Städten arbeitet Vonovia inzwischen gemeinsam mit Partnern vor Ort an der Bereitstellung von Wohnraum für Wohnungslose. Carsten Küster, Regionalleiter Region Recklinghausen von Vonovia: „Wir freuen uns sehr, dass die Vermittlung der ersten Wohnung in Herten und anderen Städten in ganz NRW angelaufen ist. Jeder Einzelfall nimmt einige Zeit in Anspruch, auch ist eine engmaschige Kooperation zwischen der jeweiligen Kommune und den sozialen Einrichtungen erforderlich. Wir möchten uns bereits jetzt bei allen Helferinnen und Helfern für ihren beharrlichen Einsatz im Rahmen dieser so wichtigen Initiative bedanken.“

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen