Mein Zuhause - Wohnen in Recklinghausen

Gemeinsam leben

Die Wohngruppe Im Romberg liegt in einem Wohngebiet am Rande der Recklinghäuser Innenstadt. Das Haus ist zentral, aber ruhig gelegen. Hier leben sechs erwachsene Menschen mit unterschiedlichem Unterstützungsbedarf. Alle Bewohnerinnen und Bewohner wohnen in einem Einzelzimmer. Im gemütlichen Wohnzimmer mit großer Sitzecke treffen sich die Bewohnerinnen/Bewohner, tauschen sich aus und verbringen gemeinsame Freizeit.

Der Koch-Essbereich lädt zum gemeinsamen Kochen, geselligen Runden und Spielenachmittagen ein. Der große Garten wird zur Freizeitgestaltung, gemeinsamen Grillabenden und vielem mehr genutzt. Die Wohngruppe ist mit zwei Badezimmern ausgestattet.

Mitten im Leben

Die Innenstadt, Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Kirchen, Banken und Bushaltestellen sind gut zu Fuß zu erreichen.

Gemeinsam und privat

In der Wohngruppe wird der private Raum sehr beachtet. Aus diesem Grund erhält jede/r einen eigenen Haustür- und Zimmerschlüssel. Die Bewohnerinnen und Bewohner haben die Möglichkeit, ihr Zimmer mit eigenen Möbeln und ganz nach ihrem Geschmack einzurichten. So gelingt das Einleben in die neue Umgebung schnell und das Zimmer wird zum neuen Zuhause. Selbstverständlich verfügt jedes Zimmer über einen Fernsehanschluss. Gemeinschaftsräume sowie der Garten werden von allen Bewohnerinnen/Bewohnern gemeinsam genutzt.

Essen und Trinken

Wir legen viel Wert auf eine gute und ausgewogene Ernährung. Der Haushalt wird von den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie unseren Mitarbeitenden gemeinsam geführt. Vom Einkaufen und Kochen über Wäsche waschen und putzen werden die Bewohnerinnen und Bewohner zu größtmöglicher Selbständigkeit angeleitet. Wer Unterstützung benötigt, bekommt sie dort, wo sie gebraucht wird.

Selbstbestimmt wohnen und leben

Das Ziel unserer Wohngruppe ist, dass Menschen sich sicher, geborgen, gut versorgt und individuell betreut fühlen. Dafür stehen unsere erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei ganz unterschiedlichen Hilfebedarfen so viel Unterstützung wie nötig und so viel Unterstützung wie möglich bieten.

Regelmäßig finden Gruppengespräche statt, an denen die Bewohnerinnen und Bewohner teilnehmen. Hier werden Essenswünsche und Einkäufe genauso besprochen wie Dinge, die einen ärgern oder freuen. Zudem gibt es einen Bewohnerbeirat, der für alle Belange ansprechbar ist. Der Bewohnerbeirat wird regelmäßig von der Bewohnerschaft gewählt und vertritt ihre Anliegen.

Gemeinschaft erleben

  • Begleitung bei der Teilnahme am Leben im Stadtteil, in Vereinen, zu Kursen, in den Kirchengemeinden u.v.m.
  • Freizeitgestaltung im und außer Haus
  • Gemeinsame persönliche Einkäufe
  • Urlaubsreisen
  • Jahreszeitliche Feste wie Ostern und Weihnachten
  • Grillabende
  • Geburtstagsfeiern
  • Sportangebote
  • Spontane Kinobesuche u.v.m.

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen