Wir sind besonders.

In der Tagesstätte stellen wir gerne Projekte und außergewöhnliche Angebote mit den Besucher*innen zusammen. Die Besucher*innen sind angeregt, eigene Vorschläge und Projektideen einzubringen und im besten Fall eigenverantwortlich durchzuführen. 

Das Projekt Café Hafenklang läuft seit 2018 erfolgreich. Wir unterhalten einen Kiosk mit kleinem Ausschank im LWL Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg saisonal von April bis Oktober. Dort bieten wir den Gästen des Museums Erfrischungen aller Art an. Die Besucher*innen aus der Tagesstätte erlernen in Begleitung der Mitarbeitenden, ihre Fähigkeiten in Ein- und Verkauf sowie im Service (wieder) zu entdecken, zu entwickeln und auszubauen.

Bei Projekten mit ergotherapeutischem Ansatz wurden z. B. Bilder und Skulpturen für Ausstellungen zu verschiedenen Themen erstellt. Auch themenbezogene Projektwochen werden in unregelmäßigen Abständen durchgeführt.

Die regelmäßig stattfindenden Urlaubsreisen erfreuen sich u.a. wegen des Zusammengehörigkeitsgefühls in der Gruppe großer Beliebtheit. Bei den 5-tägigen Reisen, meistens an die Nordsee, kann Vertrauen in sich selbst und in andere geübt werden. Die Gemeinschaft und die Freude an den Erlebnissen sind weit über die Reise hinaus sinngebend und selbstwertstärkend, nicht zuletzt deswegen, weil der Urlaub so normal wie möglich gestaltet wird und alle sich auch so vorkommen. Die mitreisenden Mitarbeiter*innen gewährleisten einen geschützten Rahmen und stehen als Ansprechpartner und Organisatoren zur Verfügung. Die Urlaubsreisen können in der Regel kostengünstig angeboten werden, da sich die Selbstbeteiligung der Mitreisenden im Vorlauf durch Spenden, Benefizkonzerte u.ä. verringert.

Bedarfsorientiert gibt es in regelmäßigen Abständen Ausflüge verschiedener Art, z. B. Museumsbesuche, Weihnachtsmärkte, Zoo, Naturausflüge und vieles mehr. Gerne besuchen wir bei Abendveranstaltungen Konzerte, Musicals, Theater, wenn sich eine kostengünstige Möglichkeit bietet.

Neben der hohen Beteiligungskultur der Besucher*innen an dem Programm in der Tagesstätte findet regelmäßig der trialogische Gesprächskreis in den Räumlichkeiten der Tagesstätte statt. Hier können Betroffene, Profis und Angehörige über aktuelle Themen sprechen und sich gegenseitig bestärken und bereichern.

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen