Ambulante Medizinische Rehabilitation

Sie können weiter machen wie bisher, … aber das müssen Sie nicht.

Ihnen ist klar geworden: Sie trinken zu viel Alkohol. Ihr Medikamentenkonsum macht Ihnen Sorgen. Vielleicht haben andere Menschen Sie bereits darauf hin angesprochen.
Sie möchten etwas unternehmen!

Auswege

Die Wege aus der Abhängigkeitserkrankung sind so vielfältig, wie der Weg in die Sucht hinein. Die Ambulante Medizinische Rehabilitation möchte Ihnen neue Perspektiven für ein Lebe ohne Suchtstoff eröffnen.

Ambulante Rehabilitation

Das Angebot der Ambulanten Medizinischen Rehabilitation richtet sich vor allem an Menschen in stabilen privaten Verhältnissen und mit relativ kurzer Suchtgeschichte.

Ihre Vorteile:

Sie bleiben zu Hause wohnen. Sie gehen Ihrem Beruf ohne Unterbrechung weiter nach. Sie selbst entscheiden, wer von Ihrer Krankheit erfährt. Sie können sofort mit dem Leben ohne den Suchtstoff beginnen. Ihre Angehörigen werden an der Therapie beteiligt.

Wer trägt die Kosten?

Die Kosten der Behandlung werden von den Kranken- und Rentenversicherungskassen übernommen. Anträge für die Therapie werden über die Fachstelle Sucht gestellt. Hier die Adressen:

Fachstelle Sucht Recklinghausen

Hohenzollernstraße 72, Recklinghausen
Tel. 02361 10 20-0  

Fachstelle Sucht Herten

Ewaldstraße 72, 45699 Herten
Tel. 02366 1067-30
Mail schreiben    

Fachstelle Sucht Datteln

Pevelingstraße 30, 45711 Datteln
Tel. 02363 5650-30
Mail schreiben    

Fachstelle Sucht Castrop-Rauxel

Biesenkamp 24, Castrop-Rauxel
Tel. 02305 92 13 30  

Ambulant Betreutes Wohnen

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen