Familienunterstützender Dienst

Aktiv am Leben teilnehmen.

Als Familie mit einem Kind mit Behinderung, ob jung oder bereits erwachsen, sind Sie häufig vor besondere Herausforderungen gestellt. Gern möchten wir Sie dabei unterstützen alltägliche Anforderungen und besondere Situationen zu meistern.

Unsere Stärken sind:

  • die Entwicklung einer passgenauen Freizeitbegleitung (die z. B. wöchentlich oder auch monatlich stattfinden kann)
  • die Schulbegleitung (sowohl in Regelschulen, als auch in Förderschulen im gesamten Kreis Recklinghausen)

Freizeitbegleitung

Einkaufen, Bummeln, Kinobesuch, Spazieren gehen, einen Gottesdienst besuchen, ein Museum entdecken, Puzzlen, Sandburgen bauen, den Wald entdecken, Joggen gehen …
Die Liste von Aktivitäten, die man in seiner Freizeit machen kann, ist lang.
Oft sind es die kleinen Dinge, die in der Umsetzung nicht ganz so einfach sind.

Wir sind neugierig darauf, welche Wünsche Sie an uns herantragen und freuen uns auf die Entwicklung einer individuellen Freizeitbegleitung für Sie oder Ihren Familienangehörigen.
Die Begleitung für ein Kind im Vorschulalter wird selbstverständlich anders aussehen, als die Begleitung eines Erwachsenen im fortgeschrittenen Alter. Wir verfügen über eine große Vielfalt an Freizeitbegleitungen, die sich auf neue Einsätze freuen.
Gerne besuchen wir Sie zu Hause oder laden Sie ein in die Räume unseres Familienunterstützenden Dienstes.

Unser Service:

  • Informationen über Leistungen der Pflegekassen/ Krankenkassen und des Kreises
  • Unterstützung bei der Antragstellung der jeweiligen Leistung
  • Unterstützung bei MDK Besuchen
  • Projekt Brückenschlag für Menschen mit Behinderung im Übergang zwischen Förderschule
    und Berufsbildungsbereich/Werkstatt
  • Entlastung für Angehörige (z.B. Krankheit/ Urlaub/ Alltag)

Schulbegleitung

Wenn Sie feststellen, dass ihr Kind beim Besuch der Schule Unterstützung benötigt, beraten und unterstützen wir Sie. Gerne können auch Kindertageseinrichtungen Kontakt zu uns aufnehmen, um sich über die Möglichkeiten rund um die Schulbegleitung zu informieren.

Die Schulbegleitung ist im Unterricht an der Seite Ihres Kindes. Pausen, die Einnahme von Mahlzeiten, Ausflüge und Klassenfahrten können begleitet werden.
Die Begleitung findet immer in Kooperation mit der zuständigen Lehrkraft statt. Der Auftrag der Schulbegleitung kann sich verändern. Das entscheidet die Lehrkraft Ihres Kindes und stimmt die Umsetzung mit der Schulbegleitung ab.

Ein Beispiel:

Ist es in einem Fach (Deutsch) von großer Bedeutung, dass die Schulbegleitung direkt neben dem Kind sitzt und es unterstützt, kann es in einem anderen Fach (Mathe/ Musik) besser sein, die Begleitung setzt sich in den Hintergrund und wird nur bei Bedarf hinzu gerufen.

Zwei hauptamtlichen Pädagoginnen/ Sozialarbeiterinnen begleiten Sie und Ihr Kind über ein ganzes Schuljahr als Ansprechpartnerinnen und, wenn der Bedarf besteht, auch während der gesamten Schulzeit.

Gerne kommen wir für ein Gespräch zu Ihnen nach Hause oder laden Sie ein in die Räumlichkeiten unseres Familienunterstützenden Dienstes.
(Wir begleiten aktuell ausschließlich Schüler und Schülerinnen, deren Begleitung nicht durch eine Fachkraft, zusätzlich zum ausgebildeten Lehrpersonal, gewährleistet werden muss, im gesamten Kreis Recklinghausen.)

Service:

  • Unterstützung bei der Antragstellung
  • Information und Beratung bezüglich des rechtlichen Hintergrundes (Eine Schulbegleitung kann auf der Grundlage der Gesetzgebung §§ 53 und 54 SGB XII sowie § 35a SGB VIII beantragt werden.


Wir freuen uns auf Sie!

Koordinatorinnen

Petra Altenbernd

Plaggenbrauckstr. 1a
45768 Marl
Tel. 02365 4144-40
E-Mail schreiben

Eva Pankewicz

Plaggenbrauckstraße 1a
45768 Marl
Tel. 02365 4144-43
E-Mail schreiben

Carla Huesmann

Plaggenbrauckstraße 1a
45768 Marl
Tel. 02365 4144-24
E-Mail schreiben
 

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen