Wasserspender

Wasserspender finden sich in unterschiedlichen Einrichtungen in unserem Werk, sie sind kostenlos zugänglich für Mitarbeiter*innen, Klienten*innen und Bewohner*innen gleichermaßen. Mit den Wasserspendern verwandeln wir Leitungswasser in frisches, gesundes Trinkwasser. Das spart Kosten, Aufwand und schont die Umwelt.

Die Erfahrungen sind durchweg postiv, lesen Sie hier zwei Beispiele:

Carsten Schmitz, Dienststellenleitung Werkstatt Recklinghausen-Süd und Werkstatt Hubertusstraße:

Für die Benutzung der vier Wasserspender in der Werkstatt Recklinghausen-Süd haben wir Plastikflaschen aus nachhaltiger Produktion bestellt und Beschäftigte oder Mitarbeiter*innen konnten sich zum Selbstkostenpreis von 3 € ihre eigene Flasche kaufen. Diese wurden entsprechend beschriftet und durch die Hauswirtschaft gereinigt. Damit können sich alle zeitlich flexibel und kostenlos immer Wasser ziehen. Für Menschen mit Behinderung eine problemlose Handhabung und alle haben frisches Trinkwasser zur Verfügung. Ein toller Anreiz viel Wasser zu trinken.

Jutta Linhoff, Dienststellenleitung Wohnheim Recklinghausen-Süd:

Der Wasserspender steht im OG des Wohnheims Recklinghausen-Süd und „bedient“ 24 Bewohner*innen und 16 Teilnehmer*nnen der Tagesbetreuung. Gezapft wird in Teilen selbständig. Die Organisation verläuft sehr gut, die Akzeptanz des Gerätes ist sehr hoch, vor allem aufgrund des deutlichen Interesses hinsichtlich der Nachhaltigkeit.

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen

Cookie Einstellungen

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Anbieter:

Diakonie Recklinghausen

Datenschutz

Wir verwenden Matomo Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.

Anbieter:

Matomo

Datenschutz