Leitung Umwelt-Werkstatt

Marlis Brink
Marlies Brink

Zum Wetterschacht 6
45659 Recklinghausen
Tel. 02361 93100-17

Der Weg ins Arbeitsleben.

Beschäftigung und Qualifizierung.

Nicht mehr dazu gehören, im Abseits stehen - so erleben Menschen Arbeitslosigkeit.
Ausgeschlossen von Kontakten und der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Häufig verbunden mit dem Gefühl des eigenen Versagens und der Hilflosigkeit.

Hier hilft die Umwelt-Werkstatt der Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen. Wir bieten Beschäftigung und Qualifizierung mit dem Ziel, (langzeit)arbeitslosen Menschen (wieder) eine Perspektive für eine Arbeit bzw. Ausbildung zu schaffen.

Wir bieten Beschäftigung und Qualifizierung in Projekten oder im Diakonie-Kaufhaus.

Die Umwelt-Werkstatt erfüllt unter den gesetzlichen Bedingungen des SGB II (Hartz IV) und SGB III im Wesentlichen folgende Aufgaben:

  • Sie ist Partner der in den Städten Datteln, Herten, Oer-Erkenschwick, Waltrop und Recklinghausen ansässigen Jobcenter und führt – zum Teil im Verbund mit anderen Anbietern – arbeitsmarktpolitische Maßnahmen durch.
  • Sie versorgt in den Diakonie-Kaufhäusern insbesondere Menschen mit geringem Einkommen mit gebrauchten Gütern und Gegenständen des täglichen Bedarfs.
  • Sie erfüllt einen ökologischen Aspekt, indem gebrauchte Güter und Gegenstände nicht im Müll landen, sondern eine Weiter- und Wiederverwendung finden.

Die Umwelt-Werkstatt ist mit allen Standorten nach den Voraussetzungen und Forderungen der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert und zugelassen.

Wir sorgen für Arbeit

Die Arbeitsbereiche der Umwelt-Werkstatt sind:

  • Sammeln und Bearbeiten von Sachspenden
  • Sortieren und Verkaufen von gut erhaltener Kleidung, Möbeln, Haushaltswaren in den Diakonie-Kaufhäusern
  • Abholen, Lagern und Aufbau von Möbelspenden in den Kaufhäusern
  • Abholen, Aufarbeiten und Verkauf gebrauchter Fahrräder 
  • Transport- und Fahrdienst
  • Lagerarbeiten
  • Hauswirtschaft
  • Haustechnik
  • Arbeitsmarktprojekte

Diakonie-Kaufhaus

Ein Diakonie-Kaufhaus gibt es in Recklinghausen, Herten und Datteln. Hier werden die gespendeten und sortierten Textilien, Möbel, Hausratsgegenstände, Fahrräder und Bücher für wenig Geld verkauft.

Das hat drei Vorteile:

  • gut erhaltene Gegenstände landen nicht auf dem Müll, sondern werden weiter genutzt
  • Menschen mit niedrigem Einkommen können sich preiswert mit Gütern versorgen
  • Beschäftigte in Arbeitsgelegenheiten qualifizieren sich in verschiedenen Bereichen (Sortierung, Verkauf, Büro)

Die Umwelt-Werkstatt der Diakonie hat ein einzigartiges, ökologisch sinnvolles und sozial verantwortliches Angebot entwickelt.

Hier finden Sie Informationen zur Arbeitsgelegenheiten nach §16d SGB II

Die Standorte

Leitung Umwelt-Werkstatt

Marlis Brink
Marlies Brink

Zum Wetterschacht 6
45659 Recklinghausen
Tel. 02361 93100-17

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen