Integrationsagentur NRW in Marl

Das Diakonische Werk im Kirchenkreis Recklinghausen ist seit 2007 Träger einer Integrationsagentur in Marl-Drewer/Hüls-Nord.
Der Standort der Integrationsagentur ist im Evangelischen Gemeindehaus der Kulturen an der Römerstraße.
Eine enge Kooperation mit dem in der direkten Nachbarschaft liegenden Sozialraumprojekt „Mittendrin- Enkesiedlung“ ist konzeptioneller Bestandteil.

Die Integrationsagentur unterstützt das Zusammenleben in diesem Stadtteil, der durch viele Menschen mit Migrationshintergrund, insbesondere aus der Türkei und eine hohe Zahl an Belastungsfaktoren (Arbeitslosigkeit, Alleinerziehende, hoher Erziehungshilfebedarf etc.) geprägt ist. Die Integrationsagentur kennt die Probleme vor Ort und sucht in Zusammenarbeit mit freien und öffentlichen Trägern sowie den Migrantenselbstorganisationen nach Unterstützung und Lösungen u.a. durch

  • Bürgerschaftliches Engagement von/für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte z. B. durch Mitarbeit im Integrationsrat und der Christlich-Islamischen Arbeitsgemeinschaft Marl.
  • Interkulturelle Öffnung z. B. durch Konzeption, Angebot und die Durchführung von Trainings zur interkulturellen Sensibilisierung für Gruppen, Teams und Einrichtungen in Marl.
  • Sozialraumorientierte Arbeit z. B. Entwicklung und Abstimmung zielgruppenspezifischer Angebote und die Intensivierung von Diskussionsprozessen in Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit bei der Konzeption des kommunalen Integrationskonzepts Marl.
  • Anti-Rassismusarbeit z.B. durch Konzeption, Angebot und Durchführung von Trainings zur rassismuskritischen Auseinandersetzung für Gruppen, Teams, Schulklassen u. a. beim jährlichen Anti-Rassismustag an der Martin-Luther-King Schule Marl.
Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen