Projekte der Umweltwerkstatt

Die Umwelt-Werkstatt Recklinghausen bietet zusammen mit dem Jobcenter des Kreises Recklinghausen arbeitsmarktpolitische Maßnahmen an, um (langzeit)arbeitslose Menschen in eine Beschäftigung zu vermitteln. Ziel ist es, neue Perspektiven aufzuzeigen und erste Schritte für weitere Qualifizierungen und Förderungen zu ermöglichen.

Wir stellen einige Projekte und Qualifizierungsmaßnahmen vor.

Projekt Vest-Production

Eine Maßnahme für langzeitarbeitslose Menschen im SGB II Bezug (Hartz IV), die durch das Jobcenter Recklinghausen finanziert wird. Wenn Sie einen Wiedereinstieg ins Berufsleben planen oder sich beruflich (neu) orientieren wollen, wenn Sie gerne kreativ arbeiten (sowohl mit Holz, als auch mit Stoffen) und handwerkliche Fertigkeiten erlernen bzw. verbessern möchten, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner beim Jobcenter auf.

Bei dem Kreativprojekt Vest-Production der Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen werden aus alten Möbeln und gebrauchten Textilien durch Upcycling neue Kreationen erstellt. Durch die Teilnehmenden entstehen trendige Möbel und Kleidungsstücke, die eine komplette Verwandlung durchlebt haben. Dabei sollen die Grundfertigkeiten handwerklichen Arbeitens erlernt werden, entweder in der Nähwerkstatt oder in der Möbelaufbereitung.

Projekt Arbeiten mit Kind

Eine Maßnahme für Alleinerziehende im SBG II Bezug (Hartz IV), in Kooperation der Diakonie mit dem Bildungszentrum des Handels e.V. und RE-init e.V. Finanziert wird die Maßnahme durch das Jobcenter Recklinghausen. Das Ziel des Projektes ist es, Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren, sodass Ihnen der (Wieder-) Einstieg in eine berufliche Tätigkeit gelingt. Mit Fachkräften entwickeln Sie berufliche Perspektiven und erfahren, wie Sie alle Anforderungen unter einen Hut bekommen können. Wenn Sie Interesse haben, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner beim Jobcenter auf.

BAW/Psychosoziale Beratung

Ein Angebot zur individuellen Beratung und Unterstützung von langzeitarbeitslosen Menschen im SBG II Bezug (Hartz IV), in Kooperation der Diakonie mit RE/init e.V. und Jugend in Arbeit e.V. Finanziert durch das Jobcenter Recklinghausen. Wenn Sie sich in einer akuten Krisensituation befinden, wenn Sie Hilfe und Unterstützung bei unterschiedlichen Problemen benötigen und das Gefühl haben, dass Ihnen „alles über den Kopf wächst“, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner beim Jobcenter auf.

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen