Mein Zuhause. Wohnen in Marl.

Gemeinsam leben

Haus Jona besteht aus zwei Gebäuden. In jedem der beiden Häuser leben 24 erwachsene Menschen in jeweils zwei Wohngruppen. Alle Bewohnerinnen und Bewohner wohnen in einem Einzelzimmer. Für Paare gibt es die Möglichkeit, gemeinsam zu wohnen. In jedem Haus gibt es gemütliche Gemeinschaftsräume sowie offene Koch- und Essbereiche. Hier treffen sich die Bewohnerinnen und Bewohner zum Essen, Kochen, Klönen und anderen Freizeitaktivitäten.

An die verschiedenen Wohnräume schließen sich Balkone oder Terrassen an. Der große parkähnliche Garten kann von allen zur Freizeitgestaltung, zu gemeinsamen Grillfesten und vielem mehr genutzt werden.

In einer zusätzlichen Appartementwohnung auf dem Gelände können drei Menschen das Wohnen in einer zukünftig eigenen Wohnung einüben.

Mitten im Leben

Die Wohneinrichtung Haus Jona liegt im Stadtteil Marl-Brassert. In unmittelbarer Nähe befinden sich Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Kirchen, Banken und Bushaltestellen.

Gemeinsam und privat

Die Privatsphäre wird in Haus Jona groß geschrieben. Jedes Zimmer hat ein Namensschild und eine Klingel an der Zimmertür. Selbstverständlich erhält jeder Bewohner und jede Bewohnerin einen eigenen Zimmerschlüssel.

Die Bewohnerinnen und Bewohner haben die Möglichkeit, ihr Zimmer mit eigenen Möbeln und nach ihrem Geschmack einzurichten. Selbstverständlich verfügt jedes Zimmer über einen Fernseh- und Telefonanschluss. Veranstaltungsräume sowie der große Garten werden von allen gemeinsam genutzt.

Essen und Trinken

Im Haus Jona gibt es täglich vier Mahlzeiten. Wir legen dabei viel Wert auf eine gute und ausgewogene Ernährung. Jede/r Bewohnerin/Bewohner stellt sich die Mahlzeiten ganz nach eigenem Geschmack zusammen.

Selbstbestimmt wohnen und leben

Das Ziel unserer Arbeit ist, dass sich die Bewohnerinnen und Bewohner gut versorgt und individuell begleitet fühlen. Dafür stehen unsere erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die so viel Unterstützung wie nötig und so viel Förderung wie möglich bieten. Wir bieten eine hohe Lebensqualität.

Regelmäßig finden Gruppengespräche statt, an denen die Bewohnerinnen und Bewohner teilnehmen. Hier werden Essenswünsche und Einkäufe genauso besprochen wie Dinge, die einen ärgern oder freuen. Zudem gibt es für alle Belange den Bewohnerbeirat. Dieser wird als Vertretung der Bewohnerschaft gewählt und vertritt ihre Anliegen.

Gemeinschaft erleben

  • Begleitung bei der Teilnahme am Leben im Stadtteil, in Vereinen, zu Kursen, zu den Kirchengemeinden u.v.m.
  • Freizeitgestaltung im und außer Haus
  • Gemeinsame persönliche Einkäufe
  • Urlaubsreisen
  • Jahreszeitliche und kirchliche Feste wie Sommerfest, Grillabende
  • Sportangebote
  • Kinobesuche u.v.m.

Copyright 2016 • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen